Kongressprogramm

 

 

 

Download
DGTA Programmheft 2024 V05 ANSICHT K.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB


Keynotes

Freitag

Verzweifelte Hoffnung und radikaler Universalismus in Zeiten von Entmenschlichung und weltweiten Krisen

Als Menschenrechtsaktivistin ist Düzen Tekkal tagtäglich mit den weltweiten Krisen der Zeit und mit Entmenschlichung konfrontiert. In ihrem Film „JIYAN – Die vergessenen Opfer des IS” dokumentiert sie die brutale Realität der IS-Herrschaft und gibt IS-Überlebenden eine Stimme. Was ihre Antwort auf Entmenschlichung und Spaltungdynamiken ist, warum sie trotzdem an eine bessere Zukunft für alle glaubt, darüber wird sie in ihrem Vortrag sprechen. Dabei betont sie die dringende Notwendigkeit eines radikalen Universalismus, der sich über Grenzen und Unterschiede hinwegsetzt und sich für die Wahrung der Würde und Rechte aller einsetzt.

Düzen Tekkal

Copyright Sebastian Schramm



Samstag

Klima im Kopf - Auswirkungen des Klimawandels auf die Psyche

"Der Klimawandel ist laut der WHO die größte Gesundheitsbedrohung des 21. Jahrhunderts. Auch die Psyche leidet unter den Folgen des Klimawandels: durch Traumatisierung, durch Hitze aber auch durch die Perspektive auf ein Leben in einem Zeitalter der Krisenpermanenz. Katharina van Bronswijk, Psychologische Psychotherapeutin, gibt einen Einblick in den aktuellen Kenntnisstand zu den Gesundheitsauswirkungen des Klimawandels und einen Ausblick auf die Arbeit am und mit dem Thema in der psychotherapeutischen und psychosozialen Arbeit." 

Katharina van Bronswijk